TSV Rheinhausen

Nächste Termine

Keine Termine

Heimerfolg gegen den FV Bauerbach

Bereits am vergangenen Freitag empfing der TSV Rheinhausen im Heimspiel die Gäste aus Bauerbach.

Bei sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer eine über weite Strecken schwache Begegnung mit wenigen Tormöglichkeiten. Der TSV konnte nur selten gelungene Angriffe herausspielen und tat sich gegen die dicht gestaffelte Bauerbacher Defensive sehr schwer. Die Partie war von zahlreichen Ungenauigkeiten und vielen Fehlpässe geprägt. In der 15. Spielminute gelang dem TSV Rheinhausen dennoch der 1:0-Führungstreffer als sich TSV-Akteur Mischa Zimmermann ein Herz fasste und den Ball mit einem Schuss aus rund 30 Metern den Bauchbacher Torwart überlisten konnte, der einige Meter vor seinem Tor positioniert war. Trotz des früher Führungstreffers gelang des den Grün-Weißen nicht, die notwendige Sicherheit ins eigene Spiel zu bringen. Immer wieder brachte man sich durch unnötige Fehlpässe und Ballverluste im eigenen Offensivspiel aus dem Konzept. Der FV Bauerbach versuchte mit langen Bällen zu Tormöglichkeiten zu kommen, die von der wachsamen TSV-Defensive jedoch zumeist konsequent geklärt werden konnten. Im weiteren Spielverlauf der ersten Spielabschnittes ereigneten sich keine nennenswerten Torchancen mehr, sodass der Unparteiische die beiden Teams pünktlich zur Halbzeitpause bat.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde die Partie nur geringfügig besser. Zwar hatte der TSV nun etwas mehr Zugriff auf das Spielgeschehen, ließ jedoch weiterhin den notwenigen Spielwitz und die Dynamik im Spiel nach vorne vermissen. Und wenn es den Grün-Weißen einmal gelang mit gelungenen Kombinationen über die Außenpositionen bis zur Grundlinie durchzukommen, fand sich in der Strafraummitte kein entsprechender Abnehmer, der die Hereingaben verwerten konnte. So dauerte es bis zur 79. Spielminute ehe TSV-Angreifer Christian Geuder mit dem Treffer zum 2:0 für die Vorentscheidung sorgen konnte. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld zog Geuder an mehreren Gegenspielern vorbei und konnte mit einem gezielten Schuss aus rund 16 Metern ins lange Toreck den zweiten Treffer markieren. In den Schlussminuten konnten die Grün-Weißen das Ergebnis geschickt verwalten. Der Unparteiische beendete die durchwachsene Partie pünktlich nach 90 Spielminuten, sodass am Ende ein 2:0-Heimerfolg zu Buche stand. In de kommenden Partien wird jedoch eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, sofern man weiterhin wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg einfahren möchte.