TSV Rheinhausen

Nächste Termine

Mo, 28.08. 10:00 Uhr - 23:59 Uhr
Kleines Olympisches Kommitee

Niederlage im Heimspiel gegen den SV Gochsheim

Nach einer miserablen Leistung im vergangenen Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten aus Gochsheim musste der TSV Rheinhausen eine verdiente 1:2-Niederlage hinnehmen und kann damit die Auftstiegshoffnungen wohl endgültig begraben.

Bei sommerlichen Temperaturen war der TSV in den Anfangsminuten der Begegnung die spielbestimmende Mannschaft, konnte jedoch aus dieser leichten Überlegenheit kein Kapital schlagen. Nach einem langen Ball von Dominic Sievert in der 7. Spieminute tauchte Maximilian Müller frei im Gästestrafraum auf, konnte das Leder jedoch nicht entscheidend unter Kontrolle bringen, sodass ein Gochsheimer Akteur im letzten Augenblick klären konnte. In der 12. Minute konnten die Gäste die 1:0-Führung per Strafstoß erzielen, nachdem eine flache Hereingabe eines Gochsheimer Akteurs beim Klärungsversuch eines TSV-Akteurs an dessen Hand landete. Glück hatte der TSV zehn Minuten später als ein Kopfball eines Gochsheimer Akteurs an der Querlatte des TSV-Tores landete. In der 23. Spielminute war es erneut Maximilian Müller, der nach einem Steilpass aus halblinker Position auf das Gästetor zusteuerte, mit seinem Abschluss das Tor jedoch verfehlte. Zwischenzeitlich war das Spiel der Grün-Weißen von zahlreichen unnötigen Fehlpässen und Ballverlusten geprägt, die den Gegner aus Gochsheim immer wieder zu gefährlichen Kontern einluden. Der beste Akteur auf Seiten des TSV, Mischa Zimmermann, verpasste den möglichen 1:1-Ausgleichstreffer nach einem energischen Alleingang in der 37. Minute nur denkbar knapp. Noch vor dem Pausenpfiff prüfte Michael Idasiak den Gästeschlussmann mit einem Schuss aus rund 13 Metern, der den Ball jedoch sicher zur Ecke klären konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel gelang es dem TSV nicht, den notwendigen Druck auf die dicht gestaffelte Gästedefensive aufzubauen. Ballverluste, Fehlpässe und zeitweise auch Standfussball machten es dem Gegner leicht, die knappe Führung zu verwalten. In der 66. Spielminute gelang den Gästen nach einem schnellen Konter gegen die aufgerückte TSV-Defensive sogar der Treffer zum 2:0. In der Schlussviertelstunde versuchte der TSV nochmals alles nach vorne zu werfen. Wie schon zuvor gelang es den Grün-Weißen jedoch auch in dieser Phase nicht, den Gegner ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mehr als ein paar Verzweiflungsschüsse aus der zweiten Reihe, die zumeist deutlich neben dem Tor landeten, brachte man nicht zu Stande. In der 88. Spielminute konnte Arian Müller nur noch den 1:2-Anschlusstreffer erzielen. Wenige Augenblicke später beendete der Unparteiische die Partie und der TSV musste eine 1:2-Heimniederlage hinnehmen.